Von der Idee zur fertigen Illustration

Wie meine Zeichnungen in die Bücher kommen

Zuerst brauche ich eine Idee, was ich zeichnen möchte. Das kann eine freie Entscheidung sein oder eine Inspiration aus der Natur. Illustrationen für bestimmte Texte, Bücher und Kalender werden von deren Inhalt vorgegeben.

Oft suche ich die Motive für meine Illustrationen direkt in der Natur. Meistens fotografiere ich meine Modelle vorher mit der Kamera, um sie später in Ruhe zeichnen zu können. Denn gerade Tiere sitzen nur selten still. Natürlich finde ich  nicht immer die gewünschte Situation oder die Tiere die ich zeichnen möchte. Daher habe ich nicht immer eine konkrete Vorlage. Manchmal kommt mir eine Idee einfach so, und ich setze sie um.

Zuerst zeichne ich eine Skizze mit Bleistift, die ich bei Bedarf korrigieren kann.

Wenn ich mit der Skizze zufrieden bin, mache ich die Reinzeichnung mit Filzstift. Je nach Größe des Bildes verwende ich einen dickeren oder einen dünneren Stift.

Möchte ich die Illustration für ein Buch oder einen Kalender verwenden, scanne ich sie ein. Im Bildbearbeitungsprogramm optimiere ich sie für den Druck, in dem ich den Kontrast und den Ausschnitt anpasse.

Im Layoutprogramm platziere ich schließlich die Bilddatei auf der Buch- oder Kalenderseite, auf welche die Illustration im fertigen Werk gedruckt werden soll.

Eine gedruckte Illustration im Buch "Das normale BESONDERE Mädchen".



Weitere Blog-Artikel über meine Tätigkeit als Künstlerin:

Ein Leben für die Kunst: Interview mit Valerie Forster

Fotografieren aus Liebe zur Natur


Kommentar schreiben

Kommentare: 0