Bücher

Das träumende Pfauenauge

Die Fotografien und Texte, besonders aber die Einfühlungsgabe der Künstlerin, machen diesen Bildband zu einem ganzheitlichen Naturerlebnis. Valerie Forster betrachtet nicht nur das Äußere, sie dringt zum Inneren der Geschöpfe vor. So findet sie Weisheit in allem, was sie aufmerksam beobachtet. Unscheinbares wird in den fantasievollen Fotografien zum Besonderen. Tiere und Pflanzen lassen uns in den Parabeln an ihren Träumen und Sorgen teilhaben.

 

So, wie die Künstlerin uns die Natur nahebringt, können wir nicht anders, als Ehrfurcht vor allem Leben empfinden.

 

Zum Buch



Das normale BESONDERE Mädchen

Wieso gehen wir nicht vorurteilsfrei auf Neues zu? Nehmen wir alle das Gleiche wahr? Können wir etwas Ungewohntes respektieren, selbst wenn wir es nicht verstehen? Warum achten wir unsere Umwelt so wenig? Diese Fragen beschäftigen Carlina während ihren Ausflügen in die Natur. Jana und die Tiere des Waldes geben die Antworten. Gefühlvoll verknüpft Valerie Forster philosophische Erkenntnisse und die Weisheit der Natur zu einer Geschichte.


Ein wunderschönes Buchkunstwerk über Probleme und Chancen des Andersseins

 

Zum Buch | Zum Bonusmaterial



Verirrt - Erzählung über ein Leben mit Hochsensibilität

Empfindlich, wenig belastbar und auf dem falschen Weg. Dies sind nur einige Schwierigkeiten, mit denen Emilie zu kämpfen hat. Dabei hat sie auch viele Stärken. Sie ist kreativ, einfühlsam und hat eine Anlage für feinste Wahrnehmungen. Aber warum ist sie so besonders? Eine wahre Erlösung ist es, als sie den Grund erfährt: Sie ist hochsensibel. Und das ist eine ganz besondere Wesensart.

Eine persönliche Krise und eine Reise nach Norwegen führen Emilie zu sich selbst und schließlich auf ihren ganz eigenen Weg.

 

Valerie Forster hat sich umfassend mit dieser besonderen Wesensart beschäftigt und ist selbst hochsensibel. So bereichern auch ihre persönlichen Erfahrungen die Erzählung. Authentisch schildert sie, wie es ist, hochsensibel zu sein.

 

Zum Buch | Zum Bonusmaterial



Der kleine GROSSE Wolf

Der kleine Wolf unterscheidet sich schon früh von den anderen Wölfen. Er interessiert sich nicht für die Jagd, sondern staunt lieber über die Wunder der Natur. Als Menschen den Wald roden und das friedliche Leben außer Kontrolle gerät, muss sich der junge Wolf einer großen Herausforderung stellen. Einfühlsam erzählt Valerie Forster davon, was man alles erreichen kann, wenn man den Mut aufbringt, für seine eigenen Überzeugungen einzutreten.

 

Ein wunderschönes Buchkunstwerk mit hochaktuellen Themen.

 

Zum Buch | Zum Bonusmaterial