Valerie Forster

Buchkunst | Lebenskunst | Liebe zur Natur

Die Liebe zur Natur und zu den kleinen Dingen im Leben sowie zu kreativen Tätigkeiten

prägte Valerie Forster von frühester Kindheit an.

Mit ihrer eigenen künstlerischen Sprache sprengt sie Gattungsgrenzen,

so gelingt ihr die Verknüpfung von kunstvollen Werken, Lebenskunst und ihrer Liebe zur Natur.

In einer Zeit, in der sich die Folgen des menschlichen Handelns in beängstigender Weise in der Natur widerspiegeln,

möchte Valerie Forster mit ihren Texten, Fotografien und Illustrationen Emotionen wecken.


"In meinen Werken verleihe ich meinem Herzen mit Worten und Bildern Ausdruck.

Ich will unterhalten, Aufmerksamkeit wecken und Denkanstöße geben."

 

- Valerie Forster


Aktuelles

Vorschau: Ein weiser Freund

"Ein weiser Freund - Eine Hommage an das Leben und das Glück" - Der neue Bildband von Valerie Forster erscheint im März 2018.

 

Mehr erfahren

Bonusmaterial zu den Büchern

Zu mehreren Büchern von Valerie Forster gibt es ein kostenloses und umfangreiches Bonusmaterial.

 

Mehr erfahren

Ein Leben für die Kunst: Interview mit Valerie Forster

Sylvia Harke, Dipl.-Psychologin, Autorin und Gründerin der hsp-academy,  hat ein spannendes Interview mit Valerie Forster geführt.

 

Lesen Sie das Interview von Sylvia Harke auf hsp-academy.de



BLOG

15 Feb 2018

Geschichte und Bild des Monats

Von der Idee zum Buch Teil 2: Ideen und Themen

Es gibt eine unendliche Anzahl von Themen, die man als Autor bearbeiten könnte. Da ich nicht alle aufgreifen und bearbeiten kann und will, begrenze ich meine künstlerische Tätigkeit auf feste Bereiche ...

 

mehr lesen

15 Jan 2018

Von der Idee zum Buch

Von der Idee zum Buch Teil 1: Eine Übersicht

In meiner neuen Blogserie lade ich Sie ein, mich beim Entstehen meiner Bücher zu begleiten. Sie erhalten Einblicke in die Entwicklung von der Idee über das Buchdesign bis hin zum fertigen Werk.

 

mehr lesen

15 Dez 2017

Geschichte und Bild des Monats

Dezember: "Der Traum des roten Steines"

Im Tal herrschte schon lange eine Dürre. Der Regen war ausgeblieben, der Fluss zu einem winzigen Rinnsal geschrumpft, die Pflanzen vertrocknet und die Tiere hatten die Gegend verlassen. "Eines Tages werden ...

 

mehr lesen

26 Mai 2017 - 30 Jun 2017

Buchvorstellung

Buchvorstellung: "Das träumende Pfauenauge"