Ausstellung: "Bunte Wiesenfreuden"

Meine Ausstellung "Bunte Wiesenfreuden" ist von Juli bis September 2020 im Rathaus Neukirch zu sehen und kann während den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

 

Ich lade Sie alle herzlich dazu ein.

Valerie Forster, Ausstellung, Plakat, Bunte Wiesenfreuden

Die Ausstellung

Blumenwiesen haben mich schon immer fasziniert. In den letzten Jahren habe ich mir dieses Vergnügen in den eigenen Garten geholt und selbst eine Wiese angelegt. Voller Freude beobachte ich, was da alles wächst. Welche Art ist es? Wie sieht die Blüte aus? Welche Insekten werden angelockt? Jede Pflanze und jedes Tier ist etwas Besonderes und immer wieder entdecke ich etwas Neues. Für meine Fotografie bietet das natürlich spannende Motive. Zum Glück gibt es inzwischen auch in meiner Heimatregion wieder zunehmend blühende Flächen.

 

Allerdings musste ich auch das Misstrauen einiger Mitmenschen erfahren. Daher wünsche ich mir, mit meinen Bildern noch mehr Menschen für diesen bunten Lebensraum begeistern zu können. Bereits mit kleinen Veränderungen können wir sehr viel für die Artenvielfalt erreichen und das ist dringend notwendig. Heimische Sträucher mit nektarreichen Blüten und Früchten sind eine wertvolle Ergänzung zur Blumenwiese. Ebenso wilde Ecken, Nist- beziehungsweise Brutmöglichkeiten und spezielle Futterpflanzen für Raupen.

 

Lassen Sie sich von meinen Fotografien inspirieren und gehen Sie auch im Freien auf Entdeckungstour. Legen Sie eine Blumenwiese in Ihrem Garten an oder unterstützen Sie Initiativen wie die "Mach mit Aktion – Neukirch blüht".

Valerie Forster, Ausstellung, Bunte Wiesenfreuden

Die Künstlerin

Valerie Forster wurde 1985 in Tettnang geboren. Die Liebe zur Natur und zu den kleinen Dingen im Leben sowie zu kreativen Tätigkeiten begleitet sie schon ihr ganzes Leben. Sie ist Grafik-Designerin und Autorin, zudem belegte sie Fernlehrgänge in verschiedenen Naturwissenschaften sowie Philosophie. Von ihr sind mehrere Bücher und Kalender erschienen, die sie von der Idee bis zum Manuskript, von den Illustrationen oder Fotografien bis zum fertig gestalteten Werk komplett selbst entwirft. Des Weiteren unterstützt sie die EuroNatur Stiftung als Botschafterin. Heute lebt und arbeitet Valerie Forster in Neukirch. "Bunte Wiesenfreuden" ist ihre neue Ausstellung. In ihren Bildern interpretiert sie die Natur auf eine Art, die jedes technische Know-how übersteigt, jede noch so effektvolle Bildbearbeitung überflüssig macht. Sie sucht das Wesen in allem, was sie aufmerksam betrachtet und als Künstlerin abbildet oder erzählt. Dies schärft den Blick für die Wunder der Natur auf besondere Weise.

 

Die Fotografie

Unschärfe ist in der Fotografie ein Gestaltungselement, mit dem man ganz unerwartete Effekte erzielen kann, so, wie uns auch die Natur mit ihrer Vielfalt und Pracht immer wieder zu überraschen vermag. Die überwiegende Reduktion auf Form und Farbe wirkt malerisch, fast abstrakt. Leuchtende Farben, ungewöhnliche Blickwinkel und verblüffende Strukturen ergeben phantasievolle Bilder, die vielleicht weniger über das Äußere, aber so manches über das Wesen des Abgebildeten verraten. Natur auf diese Weise zu fotografieren erfordert eine andere Auseinandersetzung mit den Motiven. Ziel ist es nicht, Arten zu porträtieren, sondern die Wesenszüge der Pflanzen und Tiere im Moment der Aufnahme im Bild einzufangen. Dies gibt den Betrachtern Raum für eigene Interpretationen.

Valerie Forster, Ausstellung, Bunte Wiesenfreuden, Rathaus Neukirch



Weitere Blogartikel zum Thema Blumenwiese und naturnahes Gärtnern:

Meine Blumenwiese im Garten

Das eigene Paradies erschaffen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0