Buchvorstellung: "Der kleine GROSSE Wolf" - Teil 1

In der ersten Serie meiner Buchvorstellungen stelle ich mein Buch „Der kleine
GROSSE Wolf“ vor. Im heutigen Teil erzähle ich, wie die Idee zu diesem Buch
entstand. In den kommenden Wochen werde ich wöchentlich weitere Hintergründe zum Protagonisten, der Handlung, dem Inhalt  und mehr vorstellen.

Die Buchidee

Bereits als Kind war ich draußen in der Natur am glücklichsten. Als meine Eltern mich im Kinderwagen spazieren fuhren, sagten die Leute angeblich immer, so ein
strahlendes und zufriedenes Kind sehe man selten. Gut, es war sicher nicht immer
so, aber zumindest wenn ich in der Natur sein durfte. Auch während ich aufwuchs,
blieb die Natur ein wichtiger Spiel- und Rückzugsraum für mich. Aber wie es so ist,
man wird älter und sieht die Welt plötzlich mit anderen Augen. Ich konnte auf einmal nicht mehr die Schönheit der Natur genießen, ohne gleichzeitig daran zu denken, welch großen Schaden die Menschen der Natur zufügen. Meine Erkenntnisse durch die Natur-Studien verstärkten dies noch.


Als ich auf einer Reise die kanadischen Nationalparks besuchte, sah ich zum ersten Mal richtige Wildnis. Zumindest das, was in einigen Gebieten davon übrig geblieben war. Für mich war es sehr eindrucksvoll, eine Landschaft zu sehen, die nicht vom Menschen gestaltet wurde. Leider gibt es das bei uns so schon lange nicht mehr. Ein einsamer Wolf, den ich dort am Straßenrand sah, wurde schließlich zur Hauptfigur meines ersten Buches. Denn als ich den Wolf aus dem Wald an den Straßenrand kommen sah, wurde mir klar: Das hier ist seine Welt und mein Weg führt mitten durch seine Welt. Der Lebensraum des modernen Menschen ist die Stadt oder Siedlung. Die Natur besuchen wir nur noch von Zeit zu Zeit. Doch was sind wir für schlechte Gäste, wenn wir die Welt unserer Gastgeber nicht achten?


Leider werden Wölfe im Märchen immer noch als Sinnbild des Bösen dargestellt, und dieses Bild prägt uns. Aber nichts ist nur böse oder nur gut, deshalb ist die Hauptfigur meiner Geschichte ein guter Wolf. Ich sehe in diesem Buch auch einen Ansatz, um auf die aktuelle Wolfsituation und den Umweltschutz aufmerksam zu machen. Eine Veränderung unseres Bewusstseins zugunsten der Wölfe ist dringend nötig, denn es leben bereits wieder einige Wolfsrudel in Deutschland und weitere Tiere werden erwartet. Es ist ein großer Vorteil für uns alle, wenn wir friedlich zusammenleben und dazu kann jeder beitragen.

Im zweiten Teil der Serie geht es nächste Woche um die Hauptfigur der Geschichte.






Weitere Teile dieser Buchvorstellung:
Teil 1: Die Buchidee
Teil 2: Der Protagonist

Teil 3: Handlung und Inhalt

Teil 4: Hintergründe

Teil 5: Leseprobe


Kommentar schreiben

Kommentare: 0