Ausstellung: "Malerische NATUR" - Teil 1

Meine Ausstellung "Malerische NATUR" ist vom 3.8. - 30.12.2016 im Rathaus Neukirch (bei Tettnang) zu sehen und kann während den Öffnungszeiten (Mo - Do 7:30 - 12:00 Uhr, Do 16:30 - 18:30 Uhr, Fr 7:30 - 12:30 Uhr) besichtigt werden.

Ich lade Sie alle herzlich dazu ein.

Die Ausstellung

Die Liebe zur Natur und zu den kleinen Dingen im Leben prägte Valerie Forster von frühester Kindheit an. Die reiche Pracht und der Schutz unserer Umwelt sind heute Kernthemen ihres kreativen Wirkens. Auf besondere Weise schärft sie den Blick für die Wunder der Natur. In einer Zeit, in der sich die Folgen des menschlichen Handelns in beängstigender Weise in der Natur widerspiegeln, setzt Forster mit ihren Fotografien, Illustrationen und Texten doppeldeutige Zeichen: Das Äußere ist das, was wir mit den Augen sehen, wir können es bewundern oder ausbeuten. Das Innere ist das, was wir mit dem Herzen wahrnehmen, und unser Leben bereichern kann.

 

In ihren Werken interpretiert sie die Natur auf eine Weise, die jedes technische Know-how übersteigt, jede noch so effektvolle Bildbearbeitung überflüssig macht. Sie sucht das Wesen in allem was sie aufmerksam betrachtet, und als Künstlerin abbildet oder erzählt.

 

Die alte Blüte, die nur noch verachtet wird, erweckt ihr Mitgefühl und wird zur besonderen „Herbstblüte“ gekürt. Auch bei verändertem Äußerem ist doch ihr Inneres dasselbe geblieben. Sie kann uns noch immer erfreuen – wir müssen es nur zulassen. Etwas Altes erstrahlt im Licht zu neuem Glanz, auch am Rand der Existenz ist noch Leben vorhanden, und ein Wegweiser führt zu einer nahezu in Vergessenheit geratenen Naturliebe.

Kommende Woche stelle ich das Ausstellungs-Thema "Malerische Naturfotografie im Nahbereich" näher vor.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0