Buchvorstellung: "Verirrt - Erzählung über ein Leben mit Hochsensibilität" - Teil 7

Zusätzliches Thema: Burn-out

Die Medien überschlagen sich zeitweise mit dem Thema Burn-out, und doch ist es etwas anderes, wenn man plötzlich selbst betroffen ist. Auch ich habe eine ähnliche Erfahrung hinter mir und fühlte mich lange Zeit am falschen Platz. Ich kann nur sagen: Eine solche Erfahrung wünsche ich wirklich niemandem. Und wenn ich den ein oder anderen mit meinem Buch davor bewahren kann, freut es mich.


Ich geriet in diese Situation, weil ich nicht das tat, was ich tun wollte und äußere Umstände mich aufrieben. Damals wusste ich noch nicht, dass ich hochsensibel bin. Ich spürte nur, dass ich irgendwie anders bin. Ich dachte, ich müsste mich in etwas einpassen, das ich sein müsste, oder wie es die Gesellschaft erwartet. Durch diese Krise erkannte ich jedoch, dass ich nicht Anderssein kann, wie ich bin. Ich kann nicht gegen mich und meine Überzeugungen handeln.

 

Während einer Auszeit fing ich an, mich damit zu beschäftigen, wer ich eigentlich bin und was ich wirklich tun möchte. Vieles ergab sich von selbst, als ich erfuhr, dass ich hochsensibel bin und was dies für eine Wesensart ist. Im Nachhinein bin ich also auch über diese Erfahrung froh, weil sie mich auf meinem Weg weiter gebracht hat. Ich erkannte, dass ich nur sein kann, wie ich bin, alles andere funktioniert nicht.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0